Berich­ti­gung eines Beur­tei­lungs­ver­merks

 

Die Par­tei­en strei­ten über die Berich­ti­gung eines Beur­tei­lungs­ver­merks.

Der 49-jäh­ri­ge Klä­ger ist bei der Beklag­ten seit dem 25.07.1980 zunächst als Wach-mann und zuletzt als Dienst­hun­de­füh­rer in der Flug­be­triebs- und Stabs­staf­fel (STAN-Wache) beim Mari­ne­flie­ger­ge­schwa­der in K…-H… beschäf…igt.

Der Klä­ger strebt an, Prü­fer und Fach­gut­ach­ter für das Dienst­hun­de­we­sen der Bun-des­wehr zu wer­den. Nach Ziff. 2.2. der „Wei­sung für die Ermäch­ti­gung zum Prü­fer und Fach­gut­ach­ter im Dienst­hun­de­we­sen der Bun­des­wehr“ vom 07.07.2004 (Anla­ge BB 1, Bl. 149 f. d. A., im Fol­gen­den: Prü­fer-Ermäch­ti­gungs­wei­sung) wird hier­für vor-aus­ge­setzt, dass der Bewer­ber die Aus­bil­dung zum Wach­lei­ter gemäß Aus­bil­dungs-wei­sung Nr. 109063 mit dem Ergeb­nis „för­de­rungs­wür­dig“ abge­schlos­sen hat. Zu die­sem Zwe­cke nahm er vom 18.10.2005 bis 25.11.2005 an einem Wach­lei­ter­lehr-gang an der Schu­le für Dienst­hun­de­we­sen in U… teil. Eines der Haupt­zwe­cke die­ses Lehr­gangs ist, den Lehr­gangs­teil­neh­mer zum poten­ti­el­len Vor­ge­setz­ten aus­zu­bil­den. Lehr­gangs­zweck und Aus­bil­dungs­zie­le sowie die Bewer­tung der Lehr­gangs­er­geb-nis­se sind in einer inter­nen Aus­bil­dungs­wei­sung Nr. 109063 Wach­lei­ter vom 07.07.1988 fest­ge­legt (Bl. 44 ff. d. A., im Fol­gen­den: Wach­lei­ter-Aus­bil­dungs-wei­sung). Der Lehr­gang wur­de von dem Zeu­gen Haupt­mann B… als Inspek­ti­ons­chef gelei­tet. Direk­ter Aus­bil­der des Klä­gers war der Zeu­ge S… F…, der am Ende des Lehr­gangs den Beur­tei­lungs­ver­merk vom 22.11.2005 (Bl. 8 d. A.) ver­fass­te. Der Vor-gesetz­te des Zeu­gen F…, Herr R…, war mit dem Inhalt des Beur­tei­lungs­ver­merks ein­ver­stan­den, sodass der Zeu­ge F… den Beur­tei­lungs­ver­merk dem für die Unter-zeich­nung zustän­di­gen Zeu­gen B… vor­leg­te.

Infor­ma­tio­nen:

 
 
 
 

Berich­ti­gung eines Beur­tei­lungs­ver­merks

 

Die Par­tei­en strei­ten über die Berich­ti­gung eines Beur­tei­lungs­ver­merks.

Der 49-jäh­ri­ge Klä­ger ist bei der Beklag­ten seit dem 25.07.1980 zunächst als Wach-mann und zuletzt als Dienst­hun­de­füh­rer in der Flug­be­triebs- und Stabs­staf­fel (STAN-Wache) beim Mari­ne­flie­ger­ge­schwa­der in K…-H… beschäf…igt.

Der Klä­ger strebt an, Prü­fer und Fach­gut­ach­ter für das Dienst­hun­de­we­sen der Bun-des­wehr zu wer­den. Nach Ziff. 2.2. der „Wei­sung für die Ermäch­ti­gung zum Prü­fer und Fach­gut­ach­ter im Dienst­hun­de­we­sen der Bun­des­wehr“ vom 07.07.2004 (Anla­ge BB 1, Bl. 149 f. d. A., im Fol­gen­den: Prü­fer-Ermäch­ti­gungs­wei­sung) wird hier­für vor-aus­ge­setzt, dass der Bewer­ber die Aus­bil­dung zum Wach­lei­ter gemäß Aus­bil­dungs-wei­sung Nr. 109063 mit dem Ergeb­nis „för­de­rungs­wür­dig“ abge­schlos­sen hat. Zu die­sem Zwe­cke nahm er vom 18.10.2005 bis 25.11.2005 an einem Wach­lei­ter­lehr-gang an der Schu­le für Dienst­hun­de­we­sen in U… teil. Eines der Haupt­zwe­cke die­ses Lehr­gangs ist, den Lehr­gangs­teil­neh­mer zum poten­ti­el­len Vor­ge­setz­ten aus­zu­bil­den. Lehr­gangs­zweck und Aus­bil­dungs­zie­le sowie die Bewer­tung der Lehr­gangs­er­geb-nis­se sind in einer inter­nen Aus­bil­dungs­wei­sung Nr. 109063 Wach­lei­ter vom 07.07.1988 fest­ge­legt (Bl. 44 ff. d. A., im Fol­gen­den: Wach­lei­ter-Aus­bil­dungs-wei­sung). Der Lehr­gang wur­de von dem Zeu­gen Haupt­mann B… als Inspek­ti­ons­chef gelei­tet. Direk­ter Aus­bil­der des Klä­gers war der Zeu­ge S… F…, der am Ende des Lehr­gangs den Beur­tei­lungs­ver­merk vom 22.11.2005 (Bl. 8 d. A.) ver­fass­te. Der Vor-gesetz­te des Zeu­gen F…, Herr R…, war mit dem Inhalt des Beur­tei­lungs­ver­merks ein­ver­stan­den, sodass der Zeu­ge F… den Beur­tei­lungs­ver­merk dem für die Unter-zeich­nung zustän­di­gen Zeu­gen B… vor­leg­te.

Infor­ma­tio­nen:

 
 
 
 

Berich­ti­gung eines Beur­tei­lungs­ver­merks

 

Die Par­tei­en strei­ten über die Berich­ti­gung eines Beur­tei­lungs­ver­merks.

Der 49-jäh­ri­ge Klä­ger ist bei der Beklag­ten seit dem 25.07.1980 zunächst als Wach-mann und zuletzt als Dienst­hun­de­füh­rer in der Flug­be­triebs- und Stabs­staf­fel (STAN-Wache) beim Mari­ne­flie­ger­ge­schwa­der in K…-H… beschäf…igt.

Der Klä­ger strebt an, Prü­fer und Fach­gut­ach­ter für das Dienst­hun­de­we­sen der Bun-des­wehr zu wer­den. Nach Ziff. 2.2. der „Wei­sung für die Ermäch­ti­gung zum Prü­fer und Fach­gut­ach­ter im Dienst­hun­de­we­sen der Bun­des­wehr“ vom 07.07.2004 (Anla­ge BB 1, Bl. 149 f. d. A., im Fol­gen­den: Prü­fer-Ermäch­ti­gungs­wei­sung) wird hier­für vor-aus­ge­setzt, dass der Bewer­ber die Aus­bil­dung zum Wach­lei­ter gemäß Aus­bil­dungs-wei­sung Nr. 109063 mit dem Ergeb­nis „för­de­rungs­wür­dig“ abge­schlos­sen hat. Zu die­sem Zwe­cke nahm er vom 18.10.2005 bis 25.11.2005 an einem Wach­lei­ter­lehr-gang an der Schu­le für Dienst­hun­de­we­sen in U… teil. Eines der Haupt­zwe­cke die­ses Lehr­gangs ist, den Lehr­gangs­teil­neh­mer zum poten­ti­el­len Vor­ge­setz­ten aus­zu­bil­den. Lehr­gangs­zweck und Aus­bil­dungs­zie­le sowie die Bewer­tung der Lehr­gangs­er­geb-nis­se sind in einer inter­nen Aus­bil­dungs­wei­sung Nr. 109063 Wach­lei­ter vom 07.07.1988 fest­ge­legt (Bl. 44 ff. d. A., im Fol­gen­den: Wach­lei­ter-Aus­bil­dungs-wei­sung). Der Lehr­gang wur­de von dem Zeu­gen Haupt­mann B… als Inspek­ti­ons­chef gelei­tet. Direk­ter Aus­bil­der des Klä­gers war der Zeu­ge S… F…, der am Ende des Lehr­gangs den Beur­tei­lungs­ver­merk vom 22.11.2005 (Bl. 8 d. A.) ver­fass­te. Der Vor-gesetz­te des Zeu­gen F…, Herr R…, war mit dem Inhalt des Beur­tei­lungs­ver­merks ein­ver­stan­den, sodass der Zeu­ge F… den Beur­tei­lungs­ver­merk dem für die Unter-zeich­nung zustän­di­gen Zeu­gen B… vor­leg­te.

Infor­ma­tio­nen: