1. Die (ver­trag­li­che) Aus­schluss­frist für Dif­fe­renz­lohn­an­sprü­che nach § 10 Abs. 4 AÜG wegen Tarif­un­fä­hig­keit der CGZP beginnt erst am 14.12.2010 mit der Ent­schei­dung des BAG im Ver­fah­ren 1 ARB

19/10.2. Für die Berech­nung der Dif­fe­renz­lohn­an­sprü­che blei­ben Auf­wands­ent­schä­di­gun­gen und Fahrt­kos­ten­er­stat­tun­gen an den Leih­ar­beit­neh­mer außer Betracht.

Infor­ma­tio­nen: