1.Unwirksame Ver­län­ge­rung des sach­grund­los befris­te­ten Arbeits­ver­tra­ges durch schrift­li­che Ver­ein­ba­rung erst nach Ablauf des vor­an­ge­hen­den Befris­tungs­zeit­raums. 2. Recht­zei­ti­ge münd­li­che Ver­län­ge­rungs­ab­re­de wahrt nicht die Schrift­form; kei­ne Hei­lung mög­lich (gegen LAG Düs­sel­dorf…

, 06.12.2001 — 11 Sa 1204/01 — LAGE § 17 TzB­fG Nr. 1)

Infor­ma­tio­nen: