1. Die Erklä­rung in einem Kün­di­gungs­schrei­ben, es wer­de eine bestimm­te Anzahl von Urlaubs­ta­gen abge­gol­ten, stellt ein dekla­ra­to­ri­sches Schuld­ver­spre­chen dar.2. Ist die Anzahl der Urlaubs­ta­ge auf­grund einer feh­ler­haf­ten Anga­be im…

Per­so­nalab­rech­nungs­sys­tem zu hoch ange­ge­ben wor­den, so kann die Erklä­rung grund­sätz­lich weder ange­foch­ten wer­den, noch ist es dem Arbeit­neh­mer nach Treu und Glau­ben ver­wehrt, sich auf das Schuld­ver­spre­chen zu beru­fen.

Infor­ma­tio­nen: