Home Anwaltssuche
30.09.2014
Navigation
News Arbeitsrecht

Mehr Urteile...

Kontakt


LogoVDAA


VDAA - Verband deutscher ArbeitsrechtsAnwälte e.V.
Theodor-Heuss-Str. 11
D-70174 Stuttgart
Telefon: (0711) 3058 9320
Telefax: (0711) 3058 9311
info@vdaa.de
www.vdaa.de
E-Mail schreiben

Anwaltssuche

Visitenkarte

Name

Marc-Oliver Reinhard

Berufsbezeichnung

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kanzlei

Rechtsanwälte Reinhard & Dworazik

Adresse

Sturmiusstr. 15
36037 Fulda (D)

Telefon

0661/ 100 56

Fax

0661/ 100 58

eMail

info@ra-reinhard.de

Kontakt/Impressum

www.ra-reinhard.de

Tätigkeitsfelder

Arbeitsrecht, Verkehrsrecht

Interessen / Branche

Amtsgerichtsbezirk

Fulda

Terminvertretungen

Fulda, Kassel, Schweinfurt, Würzburg


 
Pressemitteilungen
Beleidigende Worte: Immer ein mit Strafe bedrohter Unterlassungsanspruch?

(Stuttgart) Wer im Zusammenhang mit einer einmaligen Eskalation bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses seinen Arbeitgeber beleidigt, ist nicht immer verpflichtet, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben.

 
Keine Altersdiskriminierung durch die Staffelung der Kündigungsfristen nach der Dauer der Betriebszugehörigkeit in § 622 Abs. 2 Satz 1 BGB
 
Mitteilung der Schwerbehinderung durch einen Bewerber

(Stuttgart) Ein schwerbehinderter Mensch, der bei seiner Bewerbung um eine Stelle den besonderen Schutz und die Förderung nach dem SGB IX in Anspruch nehmen will, muss die Eigenschaft, schwerbehindert zu sein, grundsätzlich im Bewerbungsschreiben mitteilen. Eine solche Mitteilung muss bei jeder Bewerbung erfolgen. Auf Erklärungen bei früheren Bewerbungen kommt es nicht an.

 
News aus dem BMAS