Wird in einem Arbeits­ver­trag die Gel­tung von näher kon­kre­ti­sier­ten Tarif­ver­trä­gen mit der Ein­schrän­kung “soweit sie für den Arbeit­ge­ber ver­bind­lich sind” ver­ein­bart, han­delt es sich auch nach den seit dem 01.01.2002 gel­ten­den Beur­tei­lungs­maß­stä­ben um eine Gleich­stel­lungs­ab­re­de.

Infor­ma­tio­nen: