Erteilt der Arbeit­ge­ber gem. § 4 a BetrAVG eine Aus­kunft über die erwor­be­ne unver­fall­ba­re Anwart­schaft, kann der Inhalt der Aus­kunft in einem nach­fol­gen­den Pro­zess mit dem Betriebs­rent­ner weder vom Arbeit­ge­ber noch von einem Rechts­nach­fol­ger wirk­sam mit Nicht­wis­sen bestrit­ten wer­den.

Infor­ma­tio­nen: