Die Bestel­lung eines Arbeit­neh­mers zum Geschäfts­füh­rer eines ande­ren Unter­neh­mens kann einen sach­li­chen Grund für eine nach­träg­lich ver­ein­bar­te auf­lö­sen­de Bedin­gung des Arbeits­ver­hält­nis­ses gemäß §§ 14 Abs. 1, 21 TzB­fG dar­stel­len.

Infor­ma­tio­nen: