§ 6.1 Abs. 2 TVöD-K beinhal­tet einen insti­tu­tio­na­li­sier­ten (auto­ma­ti­schen) Frei­zeit­aus­gleich durch Kür­zung der Soll-Arbeits­zeit (im Anschluss an BAG 21.08.2013 — 5 AZR 410/12). Wird der Frei­zeit­aus­gleich hier­durch nur zum Teil gewährt, so ist der Fei­er­tags­zu­schlag in Höhe von 135 Pro­zent nach § 8 Abs. 1 Satz 2 Buchst. b TVöD-K auch für die an gesetz­li­chen Fei­er­ta­gen geleis­te­ten Arbeits­stun­den zu leis­ten, die über die regel­mä­ßi­ge täg­li­che Arbeits­zeit hin­aus­ge­hen. Der Frei­zeit­aus­gleich muss den­sel­ben zeit­li­chen Umfang wie die Fei­er­tags­ar­beit haben (Abwei­chung von BAG 09.07.2008 — 5 AZR 902/07).

Infor­ma­tio­nen: