Erhöht ein Arbeit­ge­ber einen Monat nach einer Gehalts­er­hö­hung für alle Mit­ar­bei­ter noch ein­mal für eini­ge Mit­ar­bei­ter das regel­mä­ßi­ge Ent­gelt aus Grün­den, die mit der Leis­tung die­ser Mit­ar­bei­ter in Zusam­men­hang ste­hen, kann dies dazu füh­ren, dass die Maß­nah­me mit­be­stim­mungs­pflich­tig nach § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG ist.

Infor­ma­tio­nen: