Von sei­nem gem. § 615 Satz 2 BGB erziel­ten Zwi­schen­ver­dienst kann der Arbeit­neh­mer von ihm getä­tig­te Auf­wen­dun­gen abzie­hen, die zur Erzie­lung des Zwi­schen­ver­diens­tes erfor­der­lich gewe­sen sind.

Infor­ma­tio­nen: