von Rechts­an­walt und Fach­an­walt für Arbeits­recht in Stutt­gart, Micha­el Henn, Prä­si­dent des Ver­ban­des deut­scher Arbeits­rechts­an­wäl­te (VdAA).

Sie sind auf der Suche nach einem Fach­an­walt für Arbeits­recht. Hier wer­den Sie fün­dig.

Der Ver­band deut­scher Arbeits­rechts­an­wäl­te (VdAA) ist ein Zusam­men­schluss von Fach­an­wäl­ten für Arbeits­recht und Arbeits­rechts­an­wäl­ten. Das Arbeits­recht ent­hält die ent­schei­den­den Rege­lun­gen für die Rechts­be­zie­hun­gen zwi­schen Arbeit­ge­bern und Arbeit­neh­mern.

Vie­le unse­rer Mit­glie­der sind Fach­an­walt für Arbeits­recht und seit vie­len Jah­ren im Arbeits­recht tätig. Vor­aus­set­zung für die Ver­lei­hung des Titels Fach­an­walt für Arbeits­recht durch die zustän­di­ge Rechts­an­walts­kam­mer ist,

  • dass der zukünf­ti­ge Fach­an­walt für Arbeits­recht einen min­des­tens 120 Zeit­stun­den umfas­sen­den Kurs im Arbeits­recht (und ins­be­son­de­re auch im Kün­di­gungs­schutz­recht) absol­viert,
  • dass der zukünf­ti­ge Fach­an­walt für Arbeits­recht die dort erwor­be­nen beson­de­ren Kennt­nis­se im Arbeits­recht durch meh­re­re bestan­de­ne Klau­su­ren im Arbeits­recht nach­weist und
  • dass der zukünf­ti­ge Fach­an­walt für Arbeits­recht nach­weist, dass er in den letz­ten 3 Jah­ren vor Antrag­stel­lung min­des­tens 100 Fäl­le im Arbeits­recht (und Kün­di­gungs­schutz­recht) bear­bei­tet hat.

Durch die­se hohen Anfor­de­run­gen ist sicher­ge­stellt, dass ein Fach­an­walt für Arbeits­recht über sehr gute prak­ti­sche und theo­re­ti­sche Kennt­nis­se im Arbeits­recht ver­fügt.

Pro­ble­ma­tisch ist hier­bei im Arbeits­recht, dass es kein all­ge­mei­nes Arbeits­ge­setz­buch gibt, son­dern dass die arbeits­recht­li­chen Vor­schrif­ten für Arbeit­neh­mer und Arbeit­ge­ber auf eine Viel­zahl von Geset­zen ver­streut sind. Dies bedeu­tet, dass Arbeit­ge­ber und Arbeit­neh­mer das Arbeits­recht nicht durch einen Blick in ein ein­zi­ges Gesetz fest­stel­len kön­nen, son­dern dass eine Viel­zahl von Geset­zen zu berück­sich­ti­gen ist. Rege­lun­gen, die mate­ri­ell zum Arbeits­recht gehö­ren, befin­den sich bei­spiels­wei­se in nach­fol­gen­den Geset­zen:

Fach­an­wäl­te für Arbeits­recht bera­ten und ver­tre­ten Arbeit­ge­ber und Arbeit­neh­mer bei allen Fra­gen und Pro­ble­men, die bei der Begrün­dung eines Arbeits­ver­hält­nis­ses, wäh­rend des Bestan­des eines Arbeits­ver­hält­nis­ses und bei Been­di­gung eines Arbeits­ver­hält­nis­ses auf­tre­ten kön­nen. Wei­ter­hin bera­ten Fach­an­wäl­te für Arbeits­recht auch in allen betriebs­ver­fas­sungs­recht­li­chen Fra­gen, die im Zusam­men­hang mit Betriebs­rä­ten, Per­so­nal­rä­ten oder sons­ti­gen Mit­be­stim­mungs­fra­gen auf­tre­ten kön­nen. Ein Fach­an­walt für Arbeits­recht ist hier­bei der geeig­ne­te Bera­ter. Auch das Tarif­ver­trags­recht gehört zu dem Auf­ga­ben­ge­biet eines Fach­an­wal­tes für Arbeits­recht.

Arbeits­recht­spe­zia­lis­ten und Fach­an­wäl­te für Arbeits­recht fin­den Sie hier.

 

Für Rück­fra­gen steht Ihnen ger­ne zur Ver­fü­gung:

Micha­el Henn
Rechts­an­walt
Fach­an­walt für Erbrecht
Fach­an­walt für Arbeits­recht
VdAA – Prä­si­dent
Rechts­an­wäl­te Dr. Gaupp & Coll
Kron­prinz­str. 14
70173 Stutt­gart
Tel.: 0711/30 58 93–0
Fax: 0711/30 58 93–11
stuttgart@drgaupp.de
www.drgaupp.de