Anbi­eter und ver­ant­wortliche Stelle im Sinne des Daten­schutzge­set­zes
VdAA — Ver­band deutsch­er Arbeit­srecht­sAn­wälte e.V. (Kon­takt)
Präsi­dent und Geschäfts­führen­des Vor­standsmit­glied:
Michael Henn, Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht/Fachanwalt für Erbrecht
Kro­n­prinzstr. 14
70173 Stuttgart
Tele­fon: (0711) 3058 9320
Tele­fax: (0711) 3058 9311
E‑Mail: info@vdaa.de

Gel­tungs­bere­ich
Nutzer erhal­ten mit dieser Daten­schutzerk­lärung Infor­ma­tion über die Art, den Umfang und Zweck der Erhe­bung und Ver­wen­dung ihrer Dat­en durch den ver­ant­wortlichen Anbi­eter erhoben und ver­wen­det wer­den.
Den rechtlichen Rah­men für den Daten­schutz bilden das Bun­des­daten­schutzge­setz (BDSG) und das Teleme­di­enge­setz (TMG) sowie der EU-DSGVO.

Erfas­sung all­ge­mein­er Infor­ma­tio­nen
Mit jedem Zugriff auf dieses Ange­bot wer­den durch uns bzw. den Web­space-Provider automa­tisch Infor­ma­tio­nen erfasst. Diese Infor­ma­tio­nen, auch als Serv­er-Log­files beze­ich­net, sind all­ge­mein­er Natur und erlauben keine Rückschlüsse auf Ihre Per­son.
Erfasst wer­den unter anderem: Name der Web­seite, Datei, Datum, Daten­menge, Web­brows­er und Web­brows­er-Ver­sion, Betrieb­ssys­tem, der Domain­name Ihres Inter­net-Providers, die soge­nan­nte Refer­rer-URL (jene Seite, von der aus Sie auf unser Ange­bot zuge­grif­f­en haben) und die IP-Adresse.

Ohne diese Dat­en wäre es tech­nisch teils nicht möglich, die Inhalte der Web­seite auszuliefern und darzustellen. Insofern ist die Erfas­sung der Dat­en zwin­gend notwendig. Darüber hin­aus ver­wen­den wir die anony­men Infor­ma­tio­nen für sta­tis­tis­che Zwecke. Sie helfen uns bei der Opti­mierung des Ange­bots und der Tech­nik. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, die Log-Files bei Ver­dacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Ange­botes nachträglich zu kon­trol­lieren.

Umgang mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en
Def­i­n­i­tion: Als per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en gel­ten alle Infor­ma­tio­nen, anhand der­er eine Per­son ein­deutig iden­ti­fizier­bar ist. Es han­delt sich somit um Dat­en, die zu ein­er Per­son zurück­ver­fol­gt wer­den kön­nen.
Zu diesen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zählen der Vor­name und der Name, die Tele­fon­num­mer sowie die E‑Mail-Adresse. Eben­so als per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en gel­ten Infor­ma­tio­nen zu Hob­bies, Mit­glied­schaften und Vor­lieben sowie Inter­net­seit­en, die aufgerufen wur­den.

Diese Dat­en wer­den vom Anbi­eter nur erhoben, genutzt und gegebe­nen­falls weit­ergegeben, sofern der Geset­zge­ber dies aus­drück­lich erlaubt oder aber der Nutzer in die Erhe­bung, Bear­beitung, Nutzung und Weit­er­gabe der Dat­en ein­willigt bzw. die Erhe­bung, Bear­beitung, Nutzung und Weit­er­gabe der Dat­en an von uns beauf­tragte Dien­stleis­ter im Zusam­men­hang mit der Bear­beitung von Anfra­gen oder Anmel­dun­gen zur Ver­anstal­tun­gen u.ä. notwendig ist. Für die Weit­er­gabe an von uns beauf­tragte Dien­stleis­ter beste­ht eine Auf­trags­daten­ver­ar­beitungsvere­in­barung.

Reg­istrierung auf unser­er Web­seite
Reg­istri­eren Sie sich auf unser­er Web­seite, um per­son­al­isierte Leis­tun­gen in Anspruch zu nehmen, wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en erhoben. Dazu zählen der Name, die Anschrift sowie die Tele­fon­num­mer und die E‑Mail-Adresse als Kon­takt- und Kom­mu­nika­tions­dat­en.
Die Anmel­dung ermöglicht den Zugriff auf Leis­tun­gen und Inhalte, die nur reg­istri­erten Nutzern zur Ver­fü­gung ste­hen. Bei Bedarf haben angemeldete Nutzer die Möglichkeit, die im Rah­men der Reg­istrierung genan­nten Dat­en jed­erzeit zu ändern oder zu löschen. Auf Wun­sch teilen wir Ihnen selb­stver­ständlich mit, welche per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erhoben und gespe­ichert wur­den. Darüber hin­aus berichti­gen oder löschen wir die Dat­en auf Anfrage, voraus­ge­set­zt dem Anliegen ste­hen keine geset­zlichen Auf­be­wahrungspflicht­en ent­ge­gen. Für Rück­fra­gen sowie ihre Bitte um Kor­rek­tur oder Löschung der Dat­en nutzen Sie bitte die in dieser Daten­schutzerk­lärung genan­nten Kon­tak­t­dat­en.

Erbringung kostenpflichtiger Leis­tun­gen
Damit wir kostenpflichtige Leis­tun­gen erbrin­gen kön­nen, fra­gen wir zusät­zliche Dat­en ab. Das gilt zum Beispiel für die Angaben zur Zahlung.

Damit die Sicher­heit Ihrer Dat­en während der Über­tra­gung gewährleis­tet ist, arbeit­en wir mit Ver­schlüs­selungsver­fahren (etwa SSL) über HTTPS, die den aktuellen Stand der Tech­nik wider­spiegeln.

Kom­men­tar­funk­tion
Wer­den Kom­mentare oder son­stige Beiträge auf unserem Ange­bot ver­fasst und veröf­fentlicht, spe­ich­ern wir die IP-Adresse, den Nutzer­na­men und den Zeit­punkt der Erstel­lung. Diese Dat­en wer­den aus Sicher­heits­grün­den erhoben, da der Anbi­eter für rechtswidrige Inhalte (ver­botene Pro­pa­gan­da, Belei­di­gun­gen u.a.) belangt wer­den kann, auch wenn sie von drit­ter Seite erstellt wur­den. In einem solchen Fall dienen die Infor­ma­tio­nen dazu, die Iden­tität des Ver­fassers zu ermit­teln.

Kom­men­tarabon­nement
Wenn Nutzer dieses Ange­bots Nach­fol­gekom­mentare abon­nieren, erhal­ten sie eine Bestä­ti­gungs­mail. Mit dieser E‑Mail stellen wir sich­er, dass der Nutzer auch tat­säch­lich Inhab­er der genan­nten E‑Mail-Adresse ist. Sie haben jed­erzeit die Möglichkeit, das Kom­men­tarabon­nement zu been­den. Hin­weise dazu erhal­ten Sie zusam­men mit der Bestä­ti­gungs­mail.

Newslet­ter
Melden Sie sich für unseren Newslet­ter an, ver­wen­den wir die von Ihnen eingegebe­nen Dat­en auss­chließlich für diesen Zweck oder um sie über die für diesen Dienst oder die Reg­istrierung rel­e­van­ten Umstände zu informieren. Diese Dat­en geben wir nicht an Dritte weit­er.

Für den Emp­fang des Newslet­ters bedarf es ein­er vali­den (gülti­gen) E‑Mail-Adresse. Gespe­ichert wer­den zudem die IP-Adresse, über die Sie sich für den Newslet­ter anmelden und das Datum, an dem Sie den Newslet­ter bestellen. Diese Dat­en dienen uns als Nach­weis bei Miss­brauch, falls eine fremde E‑Mail-Adresse für den Newslet­ter angemeldet wird. Um darüber hin­aus sicherzustellen, dass eine E‑Mail-Adresse nicht miss­bräuch­lich durch Dritte in unseren Verteil­er einge­tra­gen wird, arbeit­en wir geset­zeskon­form mit dem soge­nan­nten „Double-Opt-In“-Verfahren. Im Rah­men dieses Ver­fahren wer­den die Bestel­lung des Newslet­ters, der Ver­sand der Bestä­ti­gungs­mail und der Erhalt der Anmeldebestä­ti­gung pro­tokol­liert.

Sie haben jed­erzeit die Möglichkeit, Ihre Ein­willi­gung zur Spe­icherung der Dat­en, Ihrer E‑Mail-Adresse und deren Nutzung für den Newslet­ter-Ver­sand zu wider­rufen. Für den Wider­ruf stellen wir Ihnen in jedem Newslet­ter und auf der Web­seite einen Link zur Ver­fü­gung. Sie haben außer­dem die Möglichkeit, uns Ihren Wider­ruf­swun­sch über die in diesem Doku­ment genan­nten Kon­tak­t­möglichkeit­en mitzuteilen.

Kon­tak­t­for­mu­lar
Wenn Sie uns über das Online­for­mu­lar oder per E‑Mail kon­tak­tieren, spe­ich­ern wir die von Ihnen gemacht­en Angaben, um Ihre Anfrage beant­worten und mögliche Anschlussfra­gen stellen zu kön­nen.

Ein­bindung von Dien­sten und Inhal­ten Drit­ter
Unser Ange­bot umfasst mitunter Inhalte, Dien­ste und Leis­tun­gen ander­er Anbi­eter. Das sind zum Beispiel Karten, die von Google-Maps zur Ver­fü­gung gestellt wer­den, Videos von YouTube sowie Grafiken und Bilder ander­er Web­seit­en. Damit diese Dat­en im Brows­er des Nutzers aufgerufen und dargestellt wer­den kön­nen, ist die Über­mit­tlung der IP-Adresse zwin­gend notwendig. Die Anbi­eter (im Fol­gen­den als „Dritt-Anbi­eter“ beze­ich­net) nehmen also die IP-Adresse des jew­eili­gen Nutzers wahr.

Auch wenn wir bemüht sind, auss­chließlich Dritt-Anbi­eter zu nutzen, welche die IP-Adresse nur benöti­gen, um Inhalte aus­liefern zu kön­nen, haben wir keinen Ein­fluss darauf, ob die IP-Adresse möglicher­weise gespe­ichert wird. Dieser Vor­gang dient in dem Fall unter anderem sta­tis­tis­chen Zweck­en. Sofern wir Ken­nt­nis davon haben, dass die IP-Adresse gespe­ichert wird, weisen wir unsere Nutzer darauf hin.

Cook­ies
Diese Web­seite ver­wen­det soge­nan­nte Cook­ies. Das sind Text­dateien, die vom Serv­er aus auf Ihrem Rech­n­er gespe­ichert wer­den. Sie enthal­ten Infor­ma­tio­nen zum Brows­er, zur IP-Adresse, dem Betrieb­ssys­tem und zur Inter­netverbindung. Diese Dat­en wer­den von uns nicht an Dritte weit­ergegeben oder ohne ihre Zus­tim­mung mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en verknüpft.

Cook­ies erfüllen vor allem zwei Auf­gaben. Sie helfen uns, Ihnen die Nav­i­ga­tion durch unser Ange­bot zu erle­ichtern, und ermöglichen die kor­rek­te Darstel­lung der Web­seite. Sie wer­den nicht dazu genutzt, Viren einzuschleusen oder Pro­gramme zu starten.

Nutzer haben die Möglichkeit, unser Ange­bot auch ohne Cook­ies aufzu­rufen. Dazu müssen im Brows­er die entsprechen­den Ein­stel­lun­gen geän­dert wer­den. Informieren Sie sich bitte über die Hil­fs­funk­tion Ihres Browsers, wie Cook­ies deak­tiviert wer­den. Wir weisen allerd­ings darauf hin, dass dadurch einige Funk­tio­nen dieser Web­seite möglicher­weise beein­trächtigt wer­den und der Nutzungskom­fort eingeschränkt wird. Die Seit­en http://www.aboutads.info/choices/ (USA) und http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ (Europa) erlauben es Ihnen, Online-Anzeigen-Cook­ies zu ver­wal­ten.

Damit Sie Inhalte von unser­er Web­seite mit­tels Social Media-Kanäle wie Face­book oder Twit­ter teilen kön­nen, muss ein Cook­ie auf Ihrem Gerät instal­liert wer­den. Weit­ere Infor­ma­tio­nen ent­nehmen Sie den Richtlin­ien des entsprechen­den Unternehmens (siehe unten).

Steuerung von Cook­ies
Wie oben beschrieben, kön­nen Sie mit Hil­fe von Cook­ies die Funk­tion­al­ität unser­er Web­seite voll auss­chöpfen. Wenn Sie Cook­ies deak­tivieren, kann es sein, dass Ihnen bes­timmte Funk­tion­altäten nicht wie erwartet zur Ver­fü­gung ste­hen.

Wenn Sie keine Cook­ies wün­schen, kön­nen Sie neben speziellen Opt-Out-Funk­tio­nen, die Ihnen nach­ste­hend zur Ver­fü­gung ste­hen, Ihren Web-Brows­er so ein­stellen, dass er Cook­ies deak­tiviert. Bitte beacht­en Sie, dass die meis­ten Brows­er unter­schiedliche Möglichkeit­en zum Schutz Ihrer Pri­vat­sphäre bieten.

Falls Sie nicht möcht­en, dass Cook­ies zur Reich­weit­en­mes­sung auf Ihrem Endgerät gespe­ichert wer­den, kön­nen Sie dem Ein­satz dieser Dateien hier wider­sprechen:
— Cook­ie-Deak­tivierungs­seite der Net­zw­erk­wer­beini­tia­tive: http://optout.networkadvertising.org/?c=1#!/
— Cook­ie-Deak­tivierungs­seite der US-amerikanis­chen Web­site: http://optout.aboutads.info/?c=2#!/
— Cook­ie-Deak­tivierungs­seite der europäis­chen Web­site: http://optout.networkadvertising.org/?c=1#!/

Gängige Brows­er bieten die Ein­stel­lung­sop­tion, Cook­ies nicht zuzu­lassen. Sie kön­nen z. B. Erstan­bi­eter-Cook­ies zulassen, aber Drit­tan­bi­eter-Cook­ies sper­ren oder sich jedes Mal benachrichti­gen lassen, wenn eine Web­seite ein Cook­ie instal­lieren möchte. Bitte beacht­en Sie, dass eine solche Deak­tivierung von Cook­ies dazu führt, dass das Set­zen neuer Cook­ies nicht möglich ist. Es ver­hin­dert aber nicht, dass zuvor geset­zte Cook­ies weit­er­hin auf Ihrem Gerät funk­tion­ieren, bis Sie alle Cook­ies in Ihren Browsere­in­stel­lun­gen gelöscht haben. Die Anleitung für die Ver­wal­tung von Cook­ies auf Ihrem Brows­er find­en Sie in der Regel unter der Hil­fe-Funk­tion des Browsers oder in der Bedi­enungsan­leitung Ihres Smart­phones.

Google Ser­vices
Ver­wen­dung von Web­fonts
Auf diesen Inter­net­seit­en wer­den externe Schriften, Google Fonts ver­wen­det. Google Fonts ist ein Dienst der Google Inc. (“Google”). Die Ein­bindung dieser Web Fonts erfol­gt durch einen Server­aufruf, in der Regel ein Serv­er von Google in den USA. Hier­durch wird an den Serv­er über­mit­telt, welche unser­er Inter­net­seit­en Sie besucht haben. Auch wird die IP-Adresse des Browsers des Endgerätes des Besuch­ers dieser Inter­net­seit­en von Google gespe­ichert. Nähere Infor­ma­tio­nen find­en Sie in den Daten­schutzhin­weisen von Google, die Sie hier abrufen kön­nen:
www.google.com/fonts#AboutPlace:about
www.google.com/policies/privacy/.

Diese Web­seite ver­wen­det das Pro­dukt Google Maps von Google Inc. Durch Nutzung dieser Web­seite erk­lären Sie sich mit der Erfas­sung, Bear­beitung sowie Nutzung der automa­tisiert erhobe­nen Dat­en durch Google Inc, deren Vertreter sowie Drit­ter ein­ver­standen.
Die Nutzungs­be­din­gun­gen von Google Maps find­en sie unter “Nutzungs­be­din­gun­gen von Google Maps“ (http://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html).

Daten­schutzhin­weise zu Social Plu­g­ins
Bei jedem Aufruf ein­er Web­seite unser­er Inter­net­präsenz, die mit einem solchen Plu­g­in verse­hen ist, ver­an­lasst das Plu­g­in, dass der von Ihnen ver­wen­dete Brows­er die optis­che Darstel­lung des Plu­g­ins vom Serv­er des Sozialen Net­zw­erkes lädt und darstellt. Dabei wird dem Sozialen Net­zw­erk-Serv­er mit­geteilt, welche bes­timmte Web­seite unser­er Inter­net­präsenz Sie ger­ade besuchen sowie weit­ere Dat­en wie Ihre IP-Adresse über­mit­telt.

Wir haben keinen Ein­fluss auf den Umfang der Dat­en, die das soziale Net­zw­erk mit Hil­fe dieses Plu­g­ins erhebt. Bitte informieren Sie sich anhand der Daten­schutz-Hin­weise des jew­eili­gen sozialen Net­zw­erkes:
Face­book, Google+, LinkedIn, Twit­ter, XING.

Face­book Social Plug-in
Wir binden auf unseren Web­seit­en Plug-ins des sozialen Net­zw­erks Face­book (Anschrift: 1601 South Cal­i­for­nia Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA) ein. Sie erken­nen die Plug-ins — eine Über­sicht find­en Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/Plug-ins/ — am Like-But­ton (Gefällt mir) oder am Logo von Face­book.

Rufen Sie eine unser­er Web­seit­en mit Face­book Plug-in auf, wird eine direk­te Verbindung mit Face­book aufge­baut. Auf die Art und den Umfang der Dat­en, die dabei von Face­book erhoben, gespe­ichert und ver­ar­beit­et wer­den, haben wir keinen Ein­fluss. Wir kön­nen Sie lediglich entsprechend unseres Ken­nt­nis­standes informieren.

Face­book wird über das Plug-in informiert, dass Sie die entsprechende Web­seite unseres Ange­bots aufgerufen haben. Das gilt auch für Nutzer, die nicht bei Face­book reg­istri­ert sind. In dem Fall beste­ht die Möglichkeit, dass Face­book die IP-Adresse spe­ichert.
Sind Sie Mit­glied bei Face­book und ein­gel­og­gt, kann der Aufruf ein­er Web­seite mit Face­book Plug-in Ihrem Nutzerkon­to bei Face­book ein­deutig zuge­ord­net wer­den. Darüber hin­aus über­mit­teln die Plug-ins alle Inter­ak­tio­nen, wenn Sie zum Beispiel den Like-But­ton nutzen oder einen Kom­men­tar hin­ter­lassen.

Um zu ver­hin­dern, dass Face­book Dat­en über Sie spe­ichert, loggen Sie sich vor dem Besuch unser­er Web­seit­en bitte bei Face­book aus. Sie kön­nen die Plug-ins darüber hin­aus mit Add-ons für den Brows­er block­en (zum Beispiel „Face­book Block­er“).

Infor­ma­tio­nen zu den Daten­schutzbes­tim­mungen, dem Zweck und Umfang der Daten­er­fas­sung und Daten­ver­ar­beitung sowie den Ein­stellmöglichkeit­en zum Schutz der Pri­vat­sphäre bei Face­book erhal­ten Sie hier: http://www.facebook.com/privacy/explanation.php.

Jetpack/Wordpress.com-Stats
Dieses Ange­bot nutzt Jet­pack, ein Tool zur sta­tis­tis­chen Auswer­tung der Besucherzu­griffe, betrieben von Automat­tic, Inc. 132 Hawthorne Street San Fran­cis­co, CA 94107, USA, unter Ein­satz der Track­ingtech­nolo­gie von Quant­cast Inc., 201 3rd St, Floor 2, San Fran­cis­co, CA 94103 – 3153, USA. WordPress.com-Stats ver­wen­det sog. „Cook­ies“, Text­dateien, die auf Ihrem Com­put­er gespe­ichert wer­den und die eine Analyse der Benutzung der Web­site durch Sie ermöglichen. Die durch den Cook­ie erzeugten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benutzung dieses Inter­ne­tange­botes wer­den auf einem Serv­er in den USA gespe­ichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Ver­ar­beitung und vor deren Spe­icherung anonymisiert. Sie kön­nen die Instal­la­tion der Cook­ies durch eine entsprechende Ein­stel­lung Ihrer Brows­er Soft­ware ver­hin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funk­tio­nen dieser Web­site vol­lum­fänglich nutzen kön­nen. Sie kön­nen der Erhe­bung und Nutzung der Dat­en durch Quant­cast mit Wirkung für die Zukun­ft wider­sprechen, indem Sie an dieser Stelle durch einen Klick auf den Link „Click here to opt-out“ ein Opt-Out-Cook­ie in Ihrem Brows­er set­zen: http://www.quantcast.com/opt-out. Soll­ten Sie alle Cook­ies auf Ihrem Rech­n­er löschen, müssen Sie das Opt-Out-Cook­ie erneut set­zen.

Datensparsamkeit
Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en spe­ich­ern wir gemäß den Grund­sätzen der Daten­ver­mei­dung und Datensparsamkeit nur so lange, wie es erforder­lich ist oder vom Geset­zge­ber her vorgeschrieben wird (geset­zliche Spe­icher­frist). Ent­fällt der Zweck der erhobe­nen Infor­ma­tio­nen oder endet die Spe­icher­frist, sper­ren oder löschen wir die Dat­en.

Ihre Rechte auf Auskun­ft, Berich­ti­gung, Sperre, Löschung und Wider­spruch
Sie haben das Recht, auf Antrag unent­geltlich eine Auskun­ft, über die bei uns gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, anzu­fordern und/oder eine Berich­ti­gung, Sper­rung oder Löschung zu ver­lan­gen. Aus­nah­men: Es han­delt sich um die vorgeschriebene Daten­spe­icherung zur Geschäftsab­wick­lung oder die Dat­en unter­liegen der geset­zlichen Auf­be­wahrungspflicht.

Für diese Zwecke kon­tak­tieren Sie bitte unseren Daten­schutzver­ant­wortlichen (Kon­tak­t­dat­en: am Ende dieser Daten­schutzerk­lärung).

Um eine Datensperre jed­erzeit berück­sichti­gen zu kön­nen, ist es erforder­lich, die Dat­en für Kon­trol­lzwecke in ein­er Sper­rdatei vorzuhal­ten. Beste­ht keine geset­zliche Archivierungspflicht, kön­nen Sie auch die Löschung der Dat­en ver­lan­gen. Anderen­falls sper­ren wir die Dat­en, sofern Sie dies wün­schen.

Änderung unser­er Daten­schutzerk­lärung
Um zu gewährleis­ten, dass unsere Daten­schutzerk­lärung stets den aktuellen geset­zlichen Vor­gaben entspricht, behal­ten wir uns jed­erzeit Änderun­gen vor. Das gilt auch für den Fall, dass die Daten­schutzerk­lärung auf­grund neuer oder über­ar­beit­eter Leis­tun­gen, zum Beispiel neuer Ser­viceleis­tun­gen, angepasst wer­den muss. Die neue Daten­schutzerk­lärung greift dann bei Ihrem näch­sten Besuch auf unserem Ange­bot.

Daten­schutzver­ant­wortliche
Michael Henn
Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht/Fachanwalt für Erbrecht
c/o Dr. Gaupp & Col­le­gen, Stuttgart
Tele­fon: (0711) 3058 9320
Tele­fax: (0711) 3058 9311
E‑Mail: info@vdaa.de

Daten­schutzhin­weise für Live Online Fort­bil­dun­gen gem. § 15 FAO mit ZOOM

 

Wir informieren Sie nach­fol­gend über die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en im Zusam­men­hang mit der Nutzung von Zoom.

 

Zweck der Ver­ar­beitung

Wir nutzen das Tool Zoom, um Live Online Fort­bil­dun­gen durchzuführen.

Zoom ist ein Ser­vice der Zoom Video Com­mu­ni­ca­tions, Inc. mit Sitz in den USA,

Unser Ver­band hat hierzu einen Ver­trag zur Auf­tragsver­ar­beitung gem. Art. 28 DS-GVO mit Zoom abgeschlossen.

Zoom ist Teil­nehmer des EU‑U.S. Pri­va­cy Shield und hat sich hier­nach zur Ein­hal­tung der EU-Daten­schutzregeln nach der DS-GVO verpflichtet.

 

Ver­ant­wortlich­er

Ver­ant­wortlich­er für Daten­ver­ar­beitung, die im unmit­tel­baren Zusam­men­hang mit der Durch­führung von Live Online Sem­i­naren ste­ht, ist

VDAA — Ver­band deutsch­er Arbeit­srecht­sAn­wälte e.V.

Präsi­dent und Geschäfts­führen­des Vor­standsmit­glied:
Michael Henn, Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht/Fachanwalt für Erbrecht
Kro­n­prinzstr. 14
70173 Stuttgart
Tele­fon: (0711) 3058 9320
Tele­fax: (0711) 3058 9311
E‑Mail: info@vdaa.de

Hin­weis:

Soweit Sie die Inter­net­seite von Zoom (www.zoom.us) aufrufen, ist der Anbi­eter von Zoom für die Daten­ver­ar­beitung ver­ant­wortlich. Ein Aufruf der Inter­net­seite ist für die Nutzung von Zoom jedoch nur erforder­lich, um sich die Soft­ware (App) für die Nutzung von Zoom herun­terzu­laden.

Sie kön­nen Zoom auch ohne regelmäßi­gen Aufruf der Inter­net­seite nutzen, wenn Sie die jew­eilige Meet­ing-ID zum Live Online Sem­i­nar direkt in der herun­terge­lade­nen und instal­lierten Zoom-App eingeben.

Wenn Sie die Zoom-App nicht nutzen wollen oder kön­nen, sind die Bas­is­funk­tio­nen auch über eine Brows­er-Ver­sion nutzbar, die Sie eben­falls auf der Web­site von Zoom find­en. Für den Daten­schutz betr­e­f­fend den ver­wen­de­ten Brows­er ist in diesem Fall dessen Her­steller ver­ant­wortlich.

 

Welche Dat­en wer­den wofür ver­ar­beit­et?

Bei der Nutzung von Zoom wer­den ver­schiedene Date­narten ver­ar­beit­et. Der Umfang der Dat­en hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Dat­en Sie vor bzw. bei der Teil­nahme an einem Live Online Sem­i­nar machen.

Fol­gende per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en sind Gegen­stand der Ver­ar­beitung:

  • Angaben zum Benutzer: Vor­name, Nach­name, Tele­fon (option­al), E‑Mail-Adresse, Pass­wort (wenn „Sin­gle-Sign-On“ nicht ver­wen­det wird), Pro­fil­bild (option­al), Abteilung (option­al)
  • Meet­ing-Meta­dat­en: The­ma, Beschrei­bung (option­al), Teil­nehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hard­ware-Infor­ma­tio­nen
  • Aufze­ich­nun­gen: MP4-Datei aller Video‑, Audio- und Präsen­ta­tion­sauf­nah­men, M4A-Datei aller Audioauf­nah­men, Text­datei des Online-Meet­ing-Chats.
  • Text‑, Audio- und Video­dat­en: Sie haben die Möglichkeit, in einem Webi­nar die Chat‑, Fra­gen- oder Umfra­gen­funk­tio­nen zu nutzen. Insoweit wer­den die von Ihnen gemacht­en Tex­teingaben ver­ar­beit­et, um diese im Webi­nar anzuzeigen und zu pro­tokol­lieren. Um die Anzeige von Video und die Wieder­gabe von Audio zu ermöglichen, wer­den entsprechend während der Dauer des Meet­ings die Dat­en vom Mikro­fon Ihres Endgeräts sowie von ein­er etwaigen Videokam­era des Endgeräts ver­ar­beit­et. Sie kön­nen die Kam­era oder das Mikro­fon jed­erzeit selb­st über die Zoom-App abschal­ten bzw. stumm­stellen.

Um an einem Live Online Sem­i­nar teilzunehmen bzw. den „Meet­ing-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumin­d­est Angaben zu Ihrem Namen machen.

Die Aufze­ich­nun­gen vor­ge­nan­nter Dat­en erfol­gen auss­chließlich zur rechtssicheren Doku­men­ta­tion der Teil­nahme und dem ggf. erforder­lich Nach­weis der Inhalte Besprechung gem. § 15 Abs. 2 FAO gegenüber den Recht­san­walt­skam­mern. Dieser lautet:

“(2) Bei Fort­bil­dungsver­anstal­tun­gen, die nicht in Präsen­z­form durchge­führt wer­den, müssen die Möglichkeit­en der Inter­ak­tion des Ref­er­enten mit den Teil­nehmern sowie der Teil­nehmer untere­inan­der während der Dauer der Fort­bil­dungsver­anstal­tung sichergestellt sein und der Nach­weis der durchgängi­gen Teil­nahme erbracht wer­den.”

Hierneben dienen die Dat­en zum Nach­weis der Teil­nahme und hier­mit ver­bun­dene Abrech­nungszwecke.

Umfang der Ver­ar­beitung

Wir ver­wen­den Zoom, um Live Online Sem­i­nare als Fort­bil­dun­gen gem. § 15 FAO durchzuführen. Wir zeich­nen Live Online Sem­i­nare – wie vorste­hend geschildert, zu Doku­men­ta­tion­szweck­en auf. Der Umstand der Aufze­ich­nung wird Ihnen in der Zoom-App angezeigt (rotes Kreis­sym­bol mit Punkt).

Hierneben pro­tokol­lieren wir Chat­in­halte aus vor­ge­nan­nten Grün­den.

Für Zwecke der Aufze­ich­nung und Nach­bere­itung von Live Online Sem­i­naren kön­nen wir ggf. auch die gestell­ten Fra­gen von Live Online Sem­i­nar-Teil­nehmenden ver­ar­beit­en. Dies geschieht lediglich, um weit­er­führende Fra­gen, die nicht unmit­tel­bar oder nicht voll­ständig beant­wortet wer­den kön­nen, im Nach­gang zum LIVE ONLINE Sem­i­nar durch die jew­eili­gen Ref­er­enten beant­worten zu lassen.

Wenn Sie bei Zoom als Benutzer reg­istri­ert sind, was nicht Voraus­set­zung der Nutzung von Zoom ist, kön­nen Berichte über Webina­re (Meet­ing-Meta­dat­en, Dat­en zur Tele­fonein­wahl, Fra­gen und Antworten in Webina­ren, Umfrage­funk­tion in Webina­ren) bis zu einem Monat bei Zoom gespe­ichert wer­den.

 

Rechts­grund­la­gen der Daten­ver­ar­beitung

Rechts­grund­lage für die Daten­ver­ar­beitung bei der Durch­führung von Live Online Sem­i­naren ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO, da die Meet­ings im Rah­men von Ver­trags­beziehun­gen durchge­führt wer­den.

Sollte keine ver­tragliche Beziehung beste­hen (etwa bei Gasthör­ern oder im Rah­men der Aus­bil­dung von Ref­er­enten in der LIVE ONLINE Sem­i­nar-Tech­nik), ist die Rechts­grund­lage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO. Auch hier beste­ht unser Inter­esse an der effek­tiv­en Durch­führung von Live Online Sem­i­nare sowie in der Präsen­ta­tion und Vali­dierung der Live Online Sem­i­nare.

 

Empfänger / Weit­er­gabe von Dat­en

Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, die im Zusam­men­hang mit der Teil­nahme an Live Online Sem­i­naren ver­ar­beit­et wer­den, wer­den grund­sät­zlich nicht an Dritte weit­ergegeben.

Eine Weit­er­gabe erfol­gt ggf. nur und auss­chließlich bei Nich­tan­erken­nung von Live Online Sem­i­nare durch Recht­san­walt­skam­mern bzw. bei Nach­fra­gen von Recht­san­walt­skam­mer zur Beurteilung der Anerken­nungs­fähigkeit von durch Teil­nehmer ein­gere­icht­en Nach­weisen nach § 15 FAO.

Wir wer­den die Weit­er­gabe stets nach dem Grund­satz der Daten­min­imierung (Art. 5 Abs. 1 c DS-GVO) auf das­jenige Maß beschränken, das erforder­lich ist, unseren Teil­nehmern einen geeigneten Nach­weis gegenüber der jew­eili­gen Recht­san­walt­skam­mer zu ermöglichen.

Weit­ere Empfänger: Der Anbi­eter von Zoom erhält notwendi­ger­weise Ken­nt­nis von den o.g. Dat­en, soweit dies im Rah­men unseres Auf­tragsver­ar­beitungsver­trages mit Zoom vorge­se­hen ist. Die Daten­schutzerk­lärung von Zoom ist unter www.zoom.us/privacy abruf­bar.

 

Daten­ver­ar­beitung außer­halb der Europäis­chen Union

Zoom ist ein Dienst, der von einem Anbi­eter aus den USA erbracht wird. Eine Ver­ar­beitung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en find­et damit auch in einem Drit­t­land statt. Wir haben mit dem Anbi­eter von Zoom einen Auf­tragsver­ar­beitungsver­trag geschlossen, der den Anforderun­gen von Art. 28 DS-GVO entspricht.

 

Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie haben das Recht auf Auskun­ft über die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en. Sie kön­nen sich für eine Auskun­ft jed­erzeit an uns wen­den.

Bei ein­er Auskun­ft­san­frage, die nicht schriftlich erfol­gt, bit­ten wir um Ver­ständ­nis dafür, dass wir ggf. Nach­weise von Ihnen ver­lan­gen, die bele­gen, dass Sie die Per­son sind, für die Sie sich aus­geben.

Fern­er haben Sie ein Recht auf Berich­ti­gung oder Löschung oder auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung, soweit Ihnen dies geset­zlich zuste­ht. Schließlich haben Sie ein Wider­spruch­srecht gegen die Ver­ar­beitung im Rah­men der geset­zlichen Vor­gaben.

Ein Recht auf Datenüber­trag­barkeit beste­ht eben­falls im Rah­men der daten­schutzrechtlichen Vor­gaben.

 

Löschung von Dat­en

Wir löschen per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en grund­sät­zlich dann, wenn kein Erforder­nis für eine weit­ere Spe­icherung mehr beste­ht. Ein Erforder­nis kann ins­beson­dere dann beste­hen, wenn die Dat­en noch benötigt wer­den, um ver­tragliche Leis­tun­gen zu erfüllen, Gewährleis­tungs- und ggf. Garantieansprüche zu prüfen und gewähren oder abwehren zu kön­nen. Im Falle von geset­zlichen Auf­be­wahrungspflicht­en kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jew­eili­gen Auf­be­wahrungs­frist in Betra­cht.

Soweit die Daten­ver­ar­beitung zum Nach­weis nach § 15 FAO gegenüber der Recht­san­walt­skam­mer erfol­gt, löschen wir die Dat­en, sobald nicht mehr mit Über­prü­fun­gen betr­e­f­fend die Anerken­nungs­fähigkeit zu rech­nen ist, d.h. in der Regel 6 Monate nach Ablauf des Jahres, in dem das Webi­nar stattge­fun­den hat bzw. dem die Fort­bil­dungsverpflich­tung zuzuord­nen ist.

Beschw­erderecht bei ein­er Auf­sichts­be­hörde

Sie haben das Recht, sich über die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en durch uns bei ein­er Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz zu beschw­eren.

Zuständi­ge Auf­sichts­börde ist:

Der Lan­des­beauf­tragte für den Daten­schutz und die Infor­ma­tions­frei­heit Baden-Würt­tem­berg

Königstraße 10 a, 70173 Stuttgart

 

Änderung dieser Daten­schutzhin­weise

Wir über­ar­beit­en diese Daten­schutzhin­weise bei Änderun­gen der Daten­ver­ar­beitung oder bei son­sti­gen Anlässen, die dies erforder­lich machen. Die jew­eils aktuelle Fas­sung find­en Sie stets auf dieser Inter­net­seite.

Stand: 30. Juni 2020