(Stuttgart) Das Arbeits­gericht Wup­per­tal hat am 31.03.2009 die frist­lose Kündi­gung ein­er Verkäuferin eines Dicoun­ters wegen des Vor­wurfs des Dieb­stahls eines Paketes Binden im Wert von 0,59 € für recht­sun­wirk­sam erklärt.

Darauf ver­weist der Stuttgarter Fachan­walt für Arbeit­srecht Michael Henn, Präsi­dent des VdAA — Ver­band deutsch­er Arbeit­srecht­sAn­wälte e. V. mit Sitz in Stuttgart unter Hin­weis auf das soeben bekan­nt gewor­dene Urteil des Arbeits­gerichts Wup­per­tal — AZ.: 4 Ca 3853/08 -.

In dem Fall benötigte die seit 2001 beschäftigte Klägerin nach Geschäftss­chluss an einem Sam­stag noch ein Paket Binden. In Absprache mit ein­er Kol­le­gin nahm sie ein Paket Binden mit und hin­ter­legte den Geld­be­trag von 0,59 € auf einem Tisch im Aufen­thalt­sraum. Als am darauf fol­gen­den Mon­tag die Bezirk­slei­t­erin die Fil­iale besuchte und fragte nach, wem das Geld auf dem Tisch gehöre, erk­lärte die Klägerin, dass dies ihr Geld sei und steck­te es wieder ein. Eine Bezahlung der Binden erfol­gte nicht mehr.

Nach Auf­fas­sung der Kam­mer kon­nte der Klägerin nicht mit der notwendi­gen Wahrschein­lichkeit nachgewiesen wer­den, dass sie zum Zeit­punkt des Ein­steck­ens des Geld­be­trages die Arbeit­ge­berin schädi­gen und sich selb­st bere­ich­ern wollte, sodass die frist­lose Kündi­gung für unwirk­sam erk­lärt wurde.

Gegen das Urteil kann die Arbeit­ge­berin Beru­fung beim Lan­desar­beits­gericht Düs­sel­dorf ein­le­gen, betont Henn.

Er emp­fahl Arbeit­nehmern im Hin­blick auf ver­schiedene andere Urteile aus der let­zten Zeit, wo andere Gerichte frist­lose Kündi­gun­gen auch bei nur ganz geringem Dieb­stahlswert für recht­ens erachtet haben, jedoch, sich am besten erst gar nicht in solche Sit­u­a­tio­nen zu brin­gen, zumal auch hier das Ende noch ungewiss sei.

Henn emp­fahl, in Zweifels­fällen rechtlichen Rat einzu­holen, wobei er u. a. dazu auch auf den VdAA Ver­band deutsch­er Arbeit­srecht­sAn­wälte e. V. — www.vdaa.de — verwies. 

Für Rück­fra­gen ste­ht Ihnen zur Verfügung:

Michael Henn  
Recht­san­walt     
Fachan­walt für Erbrecht    
Fachan­walt für Arbeit­srecht 
VdAA — Präsi­dent     
Recht­san­wälte Dr. Gaupp & Coll      
Theodor-Heuss-Str. 11     
70174 Stuttgart     
Tel.: 0711/30 58 93–0
Fax: 0711/30 58 93–11    
stuttgart@drgaupp.de    
www.drgaupp.de