(Stuttgart) Das Arbeits­gericht Berlin hat die Klage ein­er Repor­terin des ZDF auf­grund ein­er Ungle­ich­be­hand­lung bei der Vergü­tung wegen des Geschlechts abgewiesen.

Darauf ver­weist der Stuttgarter Fachan­walt für Arbeit­srecht Michael Henn, Präsi­dent des VDAA — Ver­band deutsch­er Arbeit­srecht­sAn­wälte e. V. mit Sitz in Stuttgart unter Hin­weis auf die Mit­teilung des Arbeits­gerichts Berlin vom 1.02.2017 zu seinem Urteil vom sel­ben Tage, Az. 56 Ca 5356/15.

Die Repor­terin hat­te gel­tend gemacht, sie erhalte allein wegen ihres Geschlechts eine gerin­gere Vergü­tung als ihre männlichen Kol­le­gen. Das ZDF sei deshalb zur Auskun­ft über die Vergü­tung ihrer Kol­le­gen und zur Zahlung ein­er Entschädi­gung wegen ein­er ungerecht­fer­tigten Ungle­ich­be­hand­lung verpflichtet.

Das Arbeits­gericht hat den Auskun­ft­sanspruch abgewiesen, weil für ihn eine geset­zliche Grund­lage fehle. Auch habe die Klägerin keine Tat­sachen vor­ge­tra­gen, die auf eine ungerecht­fer­tigte Ungle­ich­be­hand­lung bei der Vergü­tung von Män­nern und Frauen hin­deuten wür­den. Die von ihr benan­nten Mitar­beit­er seien nicht ver­gle­ich­bar, weil sie anders als die Klägerin beschäftigt wür­den; weit­ere Anhalt­spunk­te für die behauptete Ungle­ich­be­hand­lung seien nicht gegeben. Da eine Diskri­m­inierung der Klägerin nicht fest­gestellt wer­den könne, ste­he ihr auch ein Entschädi­gungsanspruch nicht zu.

Das Urteil ist nicht recht­skräftig; es kann mit dem Rechtsmit­tel der Beru­fung an das Lan­desar­beits­gericht Berlin-Bran­den­burg ange­grif­f­en wer­den.

Henn emp­fahl, dies zu beacht­en und im Zweifels­fall rechtlichen Rat einzu­holen, wobei er unter anderem auch auf den VDAA Ver­band deutsch­er Arbeit­srecht­sAn­wälte e.V. — www.vdaa.de — ver­wies.

Für Rück­fra­gen ste­ht Ihnen der Autor gerne zur Ver­fü­gung

Michael Henn
Rechtsanwalt/
Fachan­walt für Arbeitsrecht/
Fachan­walt für Erbrecht
VDAA — Präsi­dent
Recht­san­wälte Dr. Gaupp & Coll.
Kro­n­prinzs­traße 14
70173 Stuttgart
Tel.: 0711 – 3058 930
Fax: 0711 — 3058 9311
Email: stuttgart@drgaupp.de
www.drgaupp.de