, Beschluss vom 28.10.2019

Es bleibt offen, ob der Arbeit­ge­ber im Rah­men des Kon­sul­ta­ti­ons­ver­fah­rens ver­pflich­tet ist, Aus­künf­te über etwai­ge Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten bei ande­ren (Kon­zern-) Unter­neh­men zu ertei­len. Eine Aus­kunfts­pflicht besteht jeden­falls dann nicht, wenn der Betriebs­rat bereits Kennt­nis von den Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten besitzt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: https://www.justiz.nrw.de/nrwe/arbgs/hamm/lag_hamm/j2019/18_Sa_232_19_Urteil_20190816.html