Arbeits­recht zählt zu den wich­tigs­ten Rechts­ge­bie­ten in Deutsch­land. Fast jeder zwei­te Bun­des­bür­ger ist in irgend­ei­ner Art und Wei­se den Vor­schrif­ten des bun­des­deut­schen Arbeits­rechts unter­wor­fen.

Trotz die­ser beson­de­ren Bedeu­tung die­ses Rechts­ge­bie­tes sind die auf Arbeits­recht spe­zia­li­sier­ten Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen in Deutsch­land bis­her von kei­ner eigen­stän­di­gen Ver­ei­ni­gung „in einer Hand“ aus­schliess­lich orga­ni­siert.

In die­ser Erkennt­nis wur­de im Sep­tem­ber 2008 in Stutt­gart der „VdAA – Ver­band deut­scher Arbeits­rechts­An­wäl­te e. V.“ gegrün­det.

Wenn Sie Inter­es­se an einer Mit­glied­schaft haben, fül­len Sie bit­te das fol­gen­de For­mu­lar aus:

 

Infor­ma­ti­ons­an­for­de­rung

Daten­schutz­hin­weis
Die­se Inter­net­sei­te ent­hält auf­grund gesetz­li­cher Vor­schrif­ten Anga­ben, die eine schnel­le elek­tro­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me zum Ver­band ermög­li­chen, sowie eine unmit­tel­ba­re Kom­mu­ni­ka­ti­on, was eben­falls eine all­ge­mei­ne Adres­se der soge­nann­ten elek­tro­ni­schen Post (E-Mail-Adres­se) umfasst. Sofern eine betrof­fe­ne Per­son per E-Mail oder über ein Kon­takt­for­mu­lar den Kon­takt mit dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen auf­nimmt, wer­den die von der betrof­fe­nen Per­son über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auto­ma­tisch gespei­chert. Sol­che auf frei­wil­li­ger Basis von einer betrof­fe­nen Per­son an den für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den für Zwe­cke der Bear­bei­tung oder der Kon­takt­auf­nah­me zur betrof­fe­nen Per­son gespei­chert. Nach Ver­sand der ange­for­der­ten Infor­ma­tio­nen wer­den die Daten gelöscht. Es erfolgt kei­ne Wei­ter­ga­be die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Drit­te.

  1. (erfor­der­lich)
  2. (erfor­der­lich)
  3. (erfor­der­lich)
  4. (erfor­der­lich)
  5. (erfor­der­lich)
  6. (erfor­der­lich)
Cap­t­cha