LAr­bG Berlin-Bran­den­burg, Beschluss vom 15.10.2019, AZ 17 Ta (Kost) 6079/19

Aus­gabe: 11–2019

Die Prü­fung der Erfol­gsaus­sicht­en ein­er Nichtzu­las­sungs­beschw­erde durch den zweitin­stan­zlichen Prozess­bevollmächtigten des Beschw­erdegeg­n­ers ist zur zweck­entsprechen­den Rechtsvertei­di­gung regelmäßig erst nach der Begrün­dung der Nichtzu­las­sungs­beschw­erde notwendig.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen: http://www.gerichtsentscheidungen.berlin-brande…