(Stuttgart) Die Aschewolke ist ger­ade eben erst ver­zo­gen, schon müssen sich die Arbeits­gerichte damit befassen.

Vor dem Arbeits­gericht Krefeld find­et am Dien­stag, den 08.06.2010, ein Güteter­min statt, in dem unter anderem über eine Abmah­nung ver­han­delt wird, der fol­gen­der Sachver­halt zugrunde liegt, so der Stuttgarter Fachan­walt für Arbeit­srecht Michael Henn, Präsi­dent des VdAA — Ver­band deutsch­er Arbeit­srecht­sAn­wälte e. V. mit Sitz in Stuttgart unter Hin­weis auf die Mit­teilung des Gerichts vom 02.06.2010 - 1 Ca 1231/10:

Der Kläger ist seit zwei Jahren als Verkauf­sleit­er bei der Beklagten beschäftigt. In der Zeit vom 15. – 18.04.2010 befand er sich im Urlaub, der ihm auch genehmigt wor­den war. Am 19.04.2010 hätte er seine Arbeit wieder antreten müssen, ist aber nicht zur Arbeit erschienen. Die Beklagte erteilte ihm eine Abmah­nung und wirft ihm vor, dass er am 19.04.2010 nicht erre­ich­bar gewe­sen sei und auch nie­man­den über seine Abwe­sen­heit und den Grund informiert habe.

Gegen die Abmah­nung hat der Kläger Klage erhoben und behauptet, den Urlaub in Spanien ver­bracht zu haben. Wegen der Behin­derun­gen des Flugverkehrs durch die Aschewolke über Europa sei sein für den 18.04.2010 geplanter Rück­flug gestrichen wor­den. Er habe dann den Rück­weg per Bus über Cannes, Gen­ua und Mai­land nach Deutsch­land ange­treten. Erst am 20.04.2010 gegen 11 Uhr habe er die deutsche Gren­ze passiert und dann umge­hend seinen Vorge­set­zten informiert. Eine frühere Infor­ma­tion sei ihm nicht möglich gewe­sen, da das Mobil­tele­fon, das ihm die Beklagte zur Ver­fü­gung gestellt habe, keine Aus­lands­freis­chal­tung habe.

Henn emp­fahl, den Aus­gang zu beacht­en und in Zweifels­fällen rechtlichen Rat einzu­holen, wobei er u. a. dazu auch auf den VdAA Ver­band deutsch­er Arbeit­srecht­sAn­wälte e. V. – www.vdaa.de – ver­wies.

Für Rück­fra­gen ste­ht Ihnen zur Ver­fü­gung:

Michael Henn   
Recht­san­walt   
Fachan­walt für Erbrecht    
Fachan­walt für Arbeit­srecht      
VdAA – Präsi­dent   
Recht­san­wälte Dr. Gaupp & Coll  
Theodor-Heuss-Str. 11  
70174 Stuttgart   
Tel.: 0711/30 58 93–0
Fax: 0711/30 58 93–11 
stuttgart@drgaupp.de
www.drgaupp.de